Wie du deiner weisen Stimme begegnen und dich verwandeln kannst

innere Stimme

Alles liegt in dir. Dein Glück, deine Erfüllung, alle Antworten…

Du brauchst dich „nur“ führen lassen und vertrauen.

Es gibt eine Stimme in dir, die dich leiten kann. Sie wird leider von den meisten Menschen überhört, denn unsere heutige Gesellschaft, das ganze System in dem wir leben, ist darauf ausgerichtet sie zu übertönen. Wir haben uns von unserer eigenen Natur entfernt.

So wie die Raupe Nimmersatt konsumieren wir, fressen alles mögliche in uns rein und lenken uns ab mit äußeren Dingen, aber auf Dauer werden wir dadurch nicht innerlich satt und niemals zufrieden. Bis wir irgendwann spüren, es ist an der Zeit sich nach innen zu wenden und es einfach geschehen zu lassen.

Würden wir alle wieder mehr auf unsere eigene innere Stimme hören und vertrauen, dann wären wir nicht mehr so leicht manipulierbar und meiner Erfahrung nach auch viel zufriedener und gesünder. 

Entfaltung

Wir alle haben das Potential in uns, uns zum Schmetterling zu entfalten. Doch dies kann nur geschehen, wenn wir innehalten und uns eine Weile in unseren eigenen Kokon zurückziehen. Gar nicht so einfach diesen Schritt zu gehen in unserer heutigen Leistungsgesellschaft. Doch wenn du es wagst, wirst du belohnt mit der unendlichen Fülle, die in dir geschlummert und die ganze Zeit nur auf dich gewartet hat.  

Wie findest du aber nun allmählich wieder zu deiner inneren Stimme und warum ist das anfangs sehr herausfordernd?

Hier ist (m)ein Weg, den ich gehe.

Yoga, Meditation und die Natur sind für mich die wichtigsten Zugänge und führten mich sanft in die Stille ein. …


Ich gehe nach innen, nehme mir Zeit und Raum, nur für mich.

Ich höre auf meinen Atem, lasse ihn immer ruhiger werden und fließen…

Ich erspüre mein Herzklopfen.

Ich versuche nicht viel zu denken.

Ich schalte langsam den Verstand ab.

Erstmal scheint dann gar nichts mehr da zu sein. Nichts – nicht mal ein Gefühl.

Es muss auch nicht sein.

Genau an diesem Punkt, wenn nichts mehr sein MUSS,

da komme ich ins SEIN.

Ich erlaube mir einfach da zu sein.


Doch dann kommen oft die lauten Stimmen,

dann kommt der ganze Lärm der Stille,

der mir sagen will, dass ich mehr sein muss,

der mir sagt, dass ich kämpfen muss,

der mir sagt, ich habe noch nicht genug,

der mir sagt, was noch alles zu tun ist,

der mir sagt, was mir noch alles fehlt für ein erfülltes Leben….

Manchmal bin ich schwach und höre auf diese Stimmen.

Immer wieder lasse ich mich verleiten und schenke diesem Lärm all meine Aufmerksamkeit.

Er verspricht mir so viel, er treibt mich an.

Und so bin ich ständig getrieben und komme doch nicht wirklich voran, denn ich überhöre meine eigene innere Stimme.

Es ist die Stimme meiner Seele, die leise Stimme, die weise Stimme…

Sie treibt mich nicht. In ihr kann ich mich treiben lassen.

Sie hält mich, liebevoll, friedlich, als wäre ich ihr Kind.

Manchmal spricht sie in Bildern zu mir.

Manchmal singt sie mir eine Melodie.

Manchmal flüstert sie mir leise die Antworten auf meine Fragen.

Viel zu oft, habe ich sie, aus Furcht vor der Wahrheit, nicht hören wollen.

Viel zu oft konnte ich die Stille nicht ertragen und lieferte mich dem Lärm aus.

Viel zu oft konnte ich sie nicht wahrnehmen, weil ich mich habe ablenken lassen vom Außen.

Viel zu oft habe ich ihr einfach keinen Glauben geschenkt.

Man hat mir gesagt, so etwas gibt es nicht.

Man hat mich glauben lassen, das ist nur Fantasie.

Mir wurde eingeredet Spiritualität ist Quatsch.

Doch eine höhere Macht, hat mich aufgeweckt.

Sie hat mein Vertrauen in mich selbst gestärkt.

Sie hat mir etwas eingehaucht und ich habe mich darauf eingelassen.

Manchmal wurde mir erst durch Schmerzen gezeigt, meine innere Stimme hält alles FÜR mich bereit.

Ich brauche es nur sein (ein-) lassen und entscheide mich, es anzunehmen.

So offenbart sich mir nach und nach, was schon längst, in mir angelegt war.

Ich er-innere mich wieder und bekomme EIN-SICHT.

Ich gebe der lärmenden Stimme keinen Raum mehr.

Denn ich habe erfahren, die leise Stimme ist viel wertvoller.

Sie ist die Wahrsagende, die Allwissende. Sie ist die Liebende.

Sie führt mich und sie trägt mich.

Sie ist die Göttliche.

Du musst nicht erst durch den Schmerz gehen.

Du musst dich nur trauen deiner inneren, wahren Stimme zu vertrauen.

Du musst bereit sein alles anzunehmen und dich selbst in die Arme zu nehmen.

Sie wird alles auflösen, erlösen und schmelzen lassen.

Sie wird dein Herz wieder weich machen.

Du wirst wieder mit dem Strom des Lebens fließen.

Du wirst wieder vertrauen lernen.

Du wirst dich (und andere) heilen…immer mehr, Atemzug für Atemzug…

Du wirst immer mehr in Frieden SEIN.

Gib deiner weisen und wahren inneren Stimme wieder ihren Raum und dann wundere dich nicht, wenn du dich immer leichter und schöner fühlst, wie ein Schmetterling.  

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar