Über mich

Hey, hier schreibt Bianka.

Ich bin ganzheitliche Ernährungsberaterin und begeisterte Hobbyköchin.

Falls du magst kannst du hier mehr über mich erfahren…

Wie ich esse

Möglichst pflanzlich, vollwertig und basenüberschüssig, mit viel Rohkost – so sieht für mich die gesündeste Ernährung aus und so versuche ich sie auch umzusetzen. Das klappt nicht immer zu 100 %, aber Ausnahmen sind okay für mich, solange das Gesunde überwiegt.

Ich achte auf eine gute (Bio)Qualität der Lebensmittel und vermeide stark verarbeitete Nahrung. Auch wenn ich die vegane Ernährung für erstrebenswert halte, esse ich auch manchmal Fleisch, Wurst, Fisch, Eier und Milchprodukte aus biologischer Haltung. Wobei ich momentan vor allem auf Butter und Käse nicht komplett verzichten möchte. Milch, Joghurt usw. nehme ich überhaupt nicht mehr zu mir und vermisse es kein bisschen. Mit Begeisterung habe ich viele pflanzliche Alternativen hierzu entdeckt und finde die rein pflanzliche Küche sehr lecker und vielseitig, wenn sie gesund gestaltet wird. Um dir das zu zeigen und dich auch dafür zu begeistern, stelle ich vor allem vegane Rezepte in meinen Blog.

Mein Weg bis hier

Ich bin Bianka, geboren und aufgewachsen an der schönen Ostseeküste.

Hier habe ich meine gesamte Kindheit und Jugend größtenteils auf dem Land verbracht, wofür ich im Nachhinein sehr dankbar bin. Damals wollte ich aber unbedingt in die weite Welt hinaus und etwas anderes kennen lernen.

So zog es mich mit 18 Jahren nach Spanien, wo ich mich als Au-pair-Mädchen versuchte um Sprachkenntnisse und Erlebnisse zu sammeln. Dort lernte ich dann erst mal meinen Mann kennen und war dann endgültig hin und her gerissen zwischen der Heimat und einem fremden Land.

Doch die Liebe war so stark und auch die spanische Küste hatte mich so in den Bann gezogen, dass ich mich irgendwann dafür entschied dort zu leben. Dreieinhalb Jahre verbrachte ich dann mit meinem Mann in Spanien.

In dieser Zeit absolvierte ich eine Fernausbildung zur Touristikfachkraft und versuchte vergebens im Tourismusbereich einen festen Arbeitsplatz zu finden. Vor allem die Wirtschaftskrise stand damals im Weg, aber teilweise stand ich mir auch selbst im Weg, denn so ganz hatte ich meine Berufung noch nicht gefunden.

Irgendwann beschäftigten mich dann durch Zufall und Eigeninteresse die Themen Naturheilkunde, alternative Heilmethoden und gesunde Ernährung. Ich las viel darüber im Internet, vor allem weil ich damals meine Hautprobleme, wie Neurodermitis und Akne in den Griff bekommen wollte. Außerdem hatte ich etwas an Gewicht zugenommen und litt häufiger unter Verdauungsproblemen. Ich bemerkte einfach das einiges aus dem Gleichgewicht geraten war und wollte meine Gesundheit selber in die Hand nehmen. Zeit genug mich damit zu beschäftigen hatte ich ja, da ich sozusagen nur von Gelegenheitsjobs und meinem Mann lebte, was für mich damals sehr unbefriedigend war. Rückblickend war es aber auch ein Segen, denn so konnte ich mir viel Wissen zur gesunden Ernährung aneignen, in der Küche herum experimentieren, meine Kochkünste verbessern und vor allem, mir darüber im Klaren werden, wofür ich mich so richtig begeistere und was meine Bestimmung ist.

Mit der Zeit entwickelte sich allerdings auch mein Heimweh. Auch bei meinem Mann kam allmählich eine Unzufriedenheit auf, weshalb wir uns irgendwann entschieden unser Glück in Deutschland zu suchen.

So sind wir dann ziemlich spontan, aufgrund seiner dort gefundenen Arbeitsstelle, in Baden Württemberg gelandet. Hier war für uns erst mal alles Neuland. Ich hatte mich mittlerweile so an die spanische Lebensweise und Mentalität gewöhnt, dass ich mich erst wieder an Deutschland „anpassen“ musste. Auch an schwäbische Eigenarten mussten wir uns erst gewöhnen :-). Aber wir konnten uns trotz anfänglicher Hürden glücklich schätzen hier gut aufgenommen worden zu sein und schnell Arbeit gefunden zu haben.

Obwohl ich eigentlich gerne im Bereich Ernährung eine Ausbildung oder ein Studium begonnen hätte, bin ich beruflich zunächst im Verkauf gelandet. In einem Bio-Supermarkt absolvierte ich meine zweijährige Ausbildung zur Kauffrau im Einzelhandel. Hier durfte ich auch viel über die Bio-Landwirtschaft und Naturkost lernen. Da ich mich aber weiterhin nach einer Beratungstätigkeit sehnte, wechselte ich nach der Lehre ins Reformhaus. Dort arbeite ich nun seit über drei Jahren.

Mein Wunsch Menschen dabei zu helfen gesünder zu essen und zu leben ist in der ganzen Zeit immer stärker geworden. Vor zwei Jahren konnte ich dann, neben der Arbeit, endlich auch meine Ausbildung zur Fachberaterin für holistische Gesundheit beginnen und erfolgreich abschließen.

Hierbei habe ich viele ganzheitliche Prozesse und Zusammenhänge, welche im Körper ablaufen, kennengelernt. Vor allem auch das Körper, Geist und Seele immer als zusammenhängend betrachtet werden müssen. Bei jedem Krankheitssymptom ist nicht nur ein Organ oder nur der Körper beteiligt. Auch die Seele meldet sich und möchte uns mitteilen, dass etwas aus dem Gleichgewicht geraten ist.

Um dieses Wissen und die Begeisterung für gesundes Essen und Naturheilkunde zu teilen und dir dabei zu helfen gesünder zu leben, schreibe ich nun diesen Blog und möchte dir auch meine Unterstützung in Form einer ganzheitlichen Ernährungs- und Gesundheitsberatung anbieten.

 

Gesunde, pflanzliche Küche ist nicht kompliziert und kann auch mit einfachsten Kochkenntnissen und wenig Zeitaufwand umgesetzt werden.

Ich hoffe ich kann dich dazu inspirieren!

Probier’s doch auch mal gesund! 🙂