Seelennahrung – Sehnsucht und die Suche nach dir selbst

Sehnsucht

Heute mache ich einen Abstecher in meine innere Welt.

Mag sein, dass ich nun des Öfteren über meine “Seelenthemen” schreibe.

Da mein Blog holistisch ausgerichtet ist und sich mein Weg stark in die spirituelle Richtung entwickelt, schreibe ich mir derzeit viel von der Seele.

In den letzten Jahren durfte ich tiefe Erkenntnisse und Erfahrungen machen, die mich immer wieder zu mir selbst geführt haben.

Auch hier liegt ein Schlüssel zur Gesundheit und vor allem zu wahrer Heilung. Daher möchte ich gerne andere Menschen an meinen Gedanken teilhaben lassen und hoffe, damit ein klein wenig dein Herz berühren zu können. 🙂

In diesem “Seelennahrung -Beitrag” geht es um das Thema Sehnsucht und die Suche nach dir selbst.

Was hat Sehnsucht zu bedeuten? Was will meine Sehnsucht mir sagen und wie kann ich sie stillen?

Dazu fand ich folgende Worte.

 

Flüchte nicht vor dir selbst,

wenn die Sehnsucht dich ruft,

denn was dein Sehnen sucht,

bist du.

 

Bist du auch immer wieder auf der Flucht?

Oder erwischt du dich manchmal dabei, wie du dich von dir selbst ablenkst?

Ich glaube, darin sind viele von uns wahre Meister. 😉

Sei kein Flüchtling deiner Seele, sondern finde in dir, wonach du so sehnsüchtig suchst.

Egal nach was du dich sehnst, nach einem Menschen, nach einem Ort, nach Erfolg … es hat immer mit der Suche nach dir selbst zu tun.

Gibt es in dir nicht auch eine Leere, die du bisher nicht ausfüllen konntest? Wenn ja, dann nur, weil du am falschen Ort gesucht hast, nämlich im Außen. Das kann auch kurzfristig glücklich machen, aber eben nicht auf Dauer.

Die wahre Erfüllung wartet in der Tiefe auf dich. Tauche in dein Innerstes ab und du wirst den Ort finden, an dem alles da ist, wonach du dich je gesehnt hast.

Dort sind Liebe, Frieden, Freude, Heilung und Wahrheit Zuhause.

Gehe ruhig deiner Sehnsucht nach, aber verliere dich nicht in Äußerlichkeiten. Beginne am besten damit, in dich zu gehen, sonst wirst du im wahrsten Sinne des Wortes, leer ausgehen.

Wenn ich nach Innen gehe, z.B. beim Meditieren oder bewussten Atmen, dann bin ich ganz bei mir selbst. Wenn ich bei mir selbst bin, dann bin ich mit Allem verbunden.

Hast du diese Erfahrung auch schon machen dürfen?

Wenn nicht, wird es vielleicht höchste Zeit.

Lass dich (auf dich selbst) ein und stille deine Sehnsucht in der Stille.

Aber sei „gewarnt“, es könnte gut sein, dass du dabei deine wahren Bedürfnisse entdeckst und zu dir selbst erwachst. Dann passiert es, dass sich auch im Außen alles verändert und plötzlich kommst du an, mitten in deinem eigenen Leben, dass die ganze Zeit auf dich gewartet hat.

Wohin will dich deine Sehnsucht wohl verführen?

 

Sehnsucht

Weitere Beiträge

Mein holistischer Weg zu Gesundheit und Zufriedenheit – Persönliche Erkenntnisse

Gesunde Gedanken – Herbst, Erntedank und Dankbarkeit

Mein Fastenwochenende – Was hat mir das Heilfasten gebracht?

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar